Ausbau der Logistikanlage in Porta Westfalica

Aufgrund des hohen Transportaufkommens und der gestiegenen Umschlagszahlen in 2016 am Frigosped-Standort Porta Westfalica wurden bauliche Erweiterungen dringend erforderlich. Mit Umsetzung des 2. Bauabschnittes sollen die Abläufe beim Speditions- und Logistikdienstleister vor Ort noch effizienter bearbeitet werden. Die bisherige Lagerfläche von 12.000 qm wird durch ein Hochregallager aufgestockt, das Platz für rund 4.500 Paletten bietet.

Am Standort Porta Westfalica lagert Frigosped Lebensmittel im temperaturgeführten Bereich von 14°C bis 18°C. Vor allem für Schokoladenprodukte und Gebäck stellt der Logistikdienstleister seinen Kunden hier einen Lager- und Umschlagplatz zur Verfügung. Bisher wurde die 2015 gebaute Niederlassung als reines Verteilzentrum genutzt. Das neue Hochregallager ermöglicht jedoch eine Waren-Verweildauer von vier bis sechs Wochen. Dadurch entfällt die umständliche Umlagerung der Lebensmittel aus anderen Kühl- und Trockenlagern zum Verteilzentrum in Porta Westfalica. Durch die Zentralisierung der Palettenstellplätze direkt in der Niederlassung lastet Frigosped seine Prozesse optimal aus und kann auf die Wünsche seiner Kunden noch flexibler reagieren. Potenzial für weitere Baumaßnahmen ist durch die Größe des Logistikstandortes in der Region Ostwestfalen-Lippe ebenfalls gegeben.

1 Respuesta

  1. admin
    Test-Kommentar

Agregar comentario

Debe ser Conectado para agregar comentarios.